Theatergruppe

Wellingtonienzäpfla

  • Theater
  • Theater

Unsere Theatergruppe, die Wellingtonienzäpfla, führten an der diesjährigen Winterfeier des FV Wüstenrot den Dreiakter "Graf Poldi´s letzter Coup" von Erich Koch auf

Die männliche Hauptrolle mit 179 Einsätzen wurde in diesem wieder in herausragender Art und Weise von Holger Möhle dargestellt. Er verkörperte den Pensionswirt Walter Wimmer, der sich als Walentine als wahre Schönheit präsentiert und dem Schmalzgraf die Suppe versalzen will.

Die weibliche Hauptrolle mit 182 Einsätzen wurde in diesem Jahr überragend und absolut überzeugend von Bettina Kammische dem Publikum dargeboten. Sie stellte als Gabi Wimmer die Frau von Walter dar, sie ist eine "Reingeschmeckte", die sich selber gerne ein Zimmer mit Graf Poldi teilen würde.

Mit 145 Einsätzen konnte Timo Köhler herausragend und exzellent als Graf Poldi brillieren. Er verkörperte einen Heiratsschwindler, der auch Champagner Ede genannt wird, sehr Charmant daher kommt und viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres legt.

Steffen Dannhäußer überzeugte mit 128 Einsätzen als Oskar Geizfrei das Publikum. Er spielte gekonnt den Freund von Walter und zeigte auch als Kasimir Kopfnuß und als schöne Kasimira verschieden Facetten.

Lore Geizfrei wurde in diesem Jahr mit 105 Einsätzen von Tanja Wüstner überragend und in gewohnt souveräner Manier den Gästen präsentiert. Sie stellte die Frau von Oskar dar, die sich für zweitausend Euro neu eingekleidet hat.

Der vergessliche Alte aus der Räucherkammer, der den "Pollengraf" gleich durchschaut hat. Rudi Geist konnte mit 80 Einsätzen als Opa in herausragender und erstklassigen Manier glänzen.

Bernd Sinn stellte wieder in seiner unnachahmlichen und witzigen Art und Weise Olli Wimmer, den verliebten Sohn von Walter und Gabi, dar. Er konnte sich mit 70 Einsätzen den Gästen präsentieren.

Mit 57 Einsätzen überzeugte Ute Sinn als Mona gekonnt und souverän das Publikum. Sie wird auch gern Mausi genannt und brillierte als Mitarbeiterin in der Regina Bar.

Die Regie wurde in diesem Jahr zu ersten Mal von Volker Schäfer durchgeführt, der jedoch leider Anfang November krankheitsbedingt ausgefallen ist, wir wünschen Volker gute Besserung!

Souffliert wurde wieder wunderbar und von Petra Brückner. Für die hervorragende Maske und Frisuren der Darsteller sorgte wieder Julia Zügel.

Die Theatergruppe möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Verpflegungssponsoren für die großzügige Verköstigung bedanken.

Des Weiteren geht ein großer Dank an die Kulissenmaler/-bauer Gerhard Zeltwanger, Rudi Geist und der Schreinerei Waldbüßer, an Michael Huber für die Gestaltung des Flyers, an Andreas Wüstner und Thomas Ruß für den Film und die Fotos während der Aufführungen, an Volker Steidl für den perfekten Ton in der Halle, an das komplette Dekoteam sowie an alle anderen Abteilungen des FV Wüstenrot für das Bereitstellen der Halle.



Welingtonienzäpfla 2019